Startseite
    Benz
    Buchner
    Hasel
    Henkies
    Pischon
    Sommer
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/blauerpfau

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
unendlich leben

Er sieht die Restlosigkeit, zum ersten Mal erkennt er das ganze Bild, sieht bis hin zum Rahmen und darüber hinaus. Er sieht den Kreis, der geschlossen ist, dort endet, wo er anfing, sieht, dass das unsere Welt in sich selbst mündet. Zuvor war er gefangen gewesen in seiner bisherigen Perspektive, in seinem kleinen Mikroskopenblick, den er nun belächelt, aber ohne Gram, sondern so, wie man ein kleines Kind belächelt. Da fühlt er sich alt, fühlt sich weise, fühlt sich heilig und rein. Es gibt nichts mehr, das er nicht kennt, und nichts mehr dass er lernen müsste. Er selbst ist, wie die Welt, die er erkannt hat, vollständig geworden, ohne einen Rest an Überfluss oder Mangel. Er steht auf einem Hügel während die Kornblumen sich im Wind wiegen und lacht in die Unendlichkeit.

Benz

14.12.10 22:39
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(16.1.11 19:49)
Das gefällt mir. Die Welt ist eine gute für uns.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung